5.2.07 - Deadlier than the Male

Schade, anfangs sieht alles noch aus wie eine amuesante Umkehrung des Bond’schen Superagenten Mythos, doch ab der Haelfte des Films etwa stellen sich die Frauen, die zuvor noch so souveraen, zynisch und hinterlistig die Maenner um die Ecke brachten, dann doch wieder nur als Marionetten des maennlichen Spieltriebs und Groessenwahns heraus. Dabei haette dieser Rollentausch noch so viel staerker ausgereizt werden, und dem vermeintlich schwachen Geschlecht eine konsequentere Charakterisierung zugute kommen k├Ânnen, um sich von den Filmen der Bond Reihe, die hier ganz offensichtlich als Vorlage dienten, hervorzuheben. Spass macht der Film zwar trotzdem, aber das Gefuehl von verschenktem Potential ueberwiegt leider deutlich.

Einen Kommentar schreiben